Arbeitsweise

Jeder Mensch ist anders. Genauso, wie wir unterschiedlich Schmerzen empfinden, so reagieren wir auf körperliche Reize. Der eine braucht eine deutlich spürbare Behandlung, andere wiederum reagieren auf sanfte Techniken mit einem verbesserten Wohlbefinden. Gemeinsam finden wir heraus, welche Behandlungsform bei Ihnen die bestmögliche Wirkung zeigt.

Folgende strukturierte Vorgehensweise ist dafür von besonderer Bedeutung.
Nach einem ausführlichen Eingangsgespräch, in dem Sie mir ihre persönliche Situation schildern können, folgt die:

Foto einer Arbeitstechnik

1. Untersuchung

Foto einer Untersuchung

Um erfolgreich behandeln zu können, müssen die Ursachen Ihrer Beschwerden gefunden werden. In der Untersuchung werden die gestörten Strukturen im Organismus ermittelt. Hierfür arbeite ich mit meinen Händen.

Zur Untersuchung gehört ebenso, Ihre natürlichen Bewegungsabläufe auf Fehler (z.B. Ausweichbewegungen) zu überprüfen. Dabei kommen Tests zur Anwendung, die Ihre im Alltag vorherrschenden Bewegungen berücksichtigen.

2. Auswahl der Techniken

Foto einer Beratungssituation

Im nächsten Schritt ist es wichtig, die für die Beseitigung der Ursachen Ihrer Beschwerden geeigneten Techniken anzuwenden. Diese Techniken werden sorgfältig entsprechend Ihrer persönlichen Gegebenheiten ausgewählt. Dabei können Osteopathische und chiropraktische Techniken zum Einsatz kommen.

3. Beratung Ihrer persönlichen Situation

Foto einer Beratungssituation

Eine erfolgreiche Therapie endet nicht, wenn Sie nach der Behandlung die Praxistür hinter sich schließen!

Sind die gestörten Strukturen behandelt worden, braucht Ihr Gewebe Zeit zum Reagieren. Genauso wichtig sind auch Phasen der Aktivität. Dementsprechend erhalten Sie von mir in Bezug auf Ihre persönlichen Gegebenheiten genaue Anleitungen, wie Sie Ihrem Körper die Möglichkeit zum Reagieren geben können und Empfehlungen, welche funktionellen Übungen Sie zur Aktivierung zu Hause durchführen können.

Behandlungsdauer und Kosten

Eine Behandlung dauert in der Regel ca. 35-45 min. Beim Ersttermin planen Sie bitte ca. 75 min ein. Die Kosten richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und sind je nach Indikation individuell zu bestimmen. Selbstzahler können mit Kosten von ca. 90 € beim Ersttermin bzw. 80 € bei Folgeterminen rechnen.

Die Anzahl an nötigen Behandlungen hängt von Ihren persönlichen Gegebenheiten ab. In der Regel ist nach 3-5 Behandlungen bereits eine deutliche Besserung der Beschwerden erreicht. Es kann jedoch genauso sinnvoll sein, Einzeltermine in größeren Zeitabständen wahrzunehmen.

Private Krankenkassen und bei bestimmten Optionstarifen auch die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Kosten von Heilpraktikerleistungen zumindest teilweise. Bitte klären Sie vor Behandlungsbeginn eine eventuelle Kostenübernahme mit Ihrer Versicherung.

Ausbildung/Tätigkeit

  • Dozent für Osteopathie an der Paracelsusschule für Heilpraktiker (seit November 2015)
  • Studium der Sportwissenschaft (Ruhr-Universität Bochum) mit Abschluss „Sehr Gut“ (Diplom)
  • 2,5-jährige Ausbildung zum Heilpraktiker an der Walter-Knäpper-Schule für Heilpraktiker (Bochum)
  • Berufsbegleitende Vollausbildung in Osteopathie mit 1350 Std., zertifiziert durch den Verband Freier Osteopathen e.V. (VFO)
  • Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung durch das Gesundheitsamt Bochum
  • regelmäßige Fortbildungen in Functional Training, Rückenschule, Rehabilitationssport, Sturzprophylaxe, Medical Nordic Walking
  • mehr als 10-jährige Erfahrung im Durchführen von Muskelfunktionstests und Sporttherapie